PM

HABA FAMILYGROUP drängt auf Wiedereröffnung des Standorts Lutherstadt Eisleben

Press Release | Bad Rodach, 18.10.2023

HABA FAMILYGROUP drängt auf Wiedereröffnung des Standorts Lutherstadt Eisleben


Informationstermin vor Ort


Die HABA FAMILYGROUP arbeitet mit Hochdruck an einer Wiedereröffnung der Möbelproduktion am Standort Lutherstadt Eisleben. Heute konnten sich lokale Behörden, der Landrat von Mansfeld-Südharz sowie der Betriebsrat selbst ein Bild von der aktuellen Lage der Produktionsstätte machen.

Nach der Einschätzung eines Sachverständigen über den Standort Lutherstadt Eisleben sahen sich Geschäftsführung und Inhaberfamilie der HABA FAMILYGROUP Mitte Oktober 2023 gezwungen, die Fertigung von Möbeln aus Sicherheitsgründen befristet zu unterbrechen. Durch eine unabhängige Sachverständigenanalyse, die den Weiterbetrieb der Produktion klären sollte, wurden große bauliche Mängel am Gebäude und an der Sicherheitsausstattung mehrerer Produktionsanlagen bekannt.


Seitdem der Geschäftsbetrieb temporär unterbrochen werden musste, um die Sicherheit der rund 110 Mitarbeiter vor Ort nicht zu gefährden, arbeitet die Geschäftsführung der HABA FAMILYGROUP zusammen mit den Genehmigungsbehörden aus dem Bezirk Mansfeld-Südharz und dem Betriebsrat mit Hochdruck daran, die baulichen Anlagen zu befähigen, um die Möbelproduktion so schnell als möglich zumindest partiell wieder aufnehmen zu können. Aus diesem Grund gab es in den vergangenen Tagen auf dem Firmengelände und in den betroffenen Gebäuden weitere Begehungen von zertifizierten Sachverständigen.


„Wir setzen alles daran, um wenigstens in Teilen so bald wie möglich den Betrieb wieder aufnehmen zu können“, sagt Dr. Mario Wilhelm, Geschäftsführer der HABA FAMILYGROUP, und ergänzt: „Wir sind uns unserer Verantwortung für die Beschäftigen bewusst. Deshalb blieb uns nach Erhalt der Einschätzung des Sachverständigen keine andere Wahl, als die dortige Fertigung zeitlich befristet zu unterbrechen.“

Für die Marke HABA sieht der „Zukunftspakt 2030“ eine Sortimentsfokussierung auf hochwertige Spielwaren und Spiele zur Entwicklungsförderung von Kindern vor, während HABA PRO seine Marktführerschaft bei Möbeln für Kindertagesstätten und Ganztagseinrichtungen weiter ausbauen will. Mit Umsetzung der vorgelegten Sanierung und Konzentration auf Kernkompetenzen will das Unternehmen nach erfolgreicher Eigenverwaltung effektiver agieren.

Pressekontakt
Unternehmenskommunikation
Miriam Schieck
E-Mail: pr@habafamilygroup.com

Share this page